Etna von der Grün

Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG)
Diplom Sozialpädagogin (FH)

Über mich

Ich bin gerne draußen. Die Natur entspannt, zentriert und erdet mich. Bringt mich wieder in meinen Wesenskern, wenn ich mich in unserer immer schneller und lauter werdenden Zivilisation verloren habe.

Schon als Kind stellte ich mir, wenn ich etwas nicht verstand, häufig die Frage "Wie hat sichs die Natur eigentlich gedacht?" - Wie ist das z.B. bei den Tieren, den Neandertalern etc.?

Auch heute stelle ich mir gerne diese Frage, wenn ich die Welt mal wieder nicht verstehe; "Wie könnte es ursprünglich mal gedacht gewesen sein?"

Und nach vielen Ausbildungen und Berufsjahren als Therapeutin und Sozialarbeiterin erforsche ich am liebsten Situationen und Menschen mit einer naiven Neugier.
"Warum hat sich das genau SO entwickelt? Was ist die Genialität darin, was die Tragik? Was braucht es, um mehr Harmonie, Frieden und Freude zu ermöglichen?"

Ich glaube dass jede (Lebens-)Geschichte weise und in sich perfekt ist. Und das der Mensch zum Glücklichsein gemacht ist. Und dass die bessere Welt, von der unsere Herzen wissen, für uns alle möglich ist - wenn WIR es für möglich halten und einfach damit anfangen. (frei nach Charles Eisenstein)


Fachliche Qualifikation

  • Fortbildung zu Übergangsritualen bei Meredith Little, Susann Belz u. A. in der Tradition der School of Lost Borders
  • In Ausbildung zur Visionssucheleiterin bei Sylvia Koch-Weser
  • mehrjährige Ausbildung im International Network of Esoteric Healing
  • langjährige Praxis in naturbezogener Ritualarbeit
  • Ausbildung in Beratungspsychologie nach Rogers u. A.
  • Seminare in Jugend- und Erwachsenenbildung
  • Soziale Gruppenarbeit, Gruppenpädagogik
  • Erlebnispädagogik Klettern, Klettersteig, Naturerfahrung